Bremen 9

Zuletzt aktualisiert: Freitag, 06. März 2015

 

Original:
 

Das Streckenboot Bremen 9 der Wasserschutzpolizei Bremen wurde im Dezember 1992 in Dienst gestellt.

Das Boot basiert auf dem Konzept der sogenannten Deep-Vee-Gleitboote, die für Offshore-Rennen eingesetzt werden. Dadurch erreicht das Boot Geschwindigkeiten von über 30kn (55km/h).
Der Rumpf besteht aus Aluminium, wodurch das Boot besonders leicht und stabil wird.
Die Feuerlöschkanone hat eine Leistung von 400L/min.
 

Technische Daten zum Original:

Länge ü.a.  20,00m

Breite ü.a.  5,60m

Tiefgang:  1,45m

Verdrängung: 32 Tonnen

Geschwindigkeit ca. 30kn (55km/h)

Motorisierung: 2 x MTU Dieselmotoren mit je 735 kW (1000ps)

 

Modell:
 

Das Modell der Firma Graupner wurde im Maßstab 1:20 nach Unterlagen der Herstellerwerft Fr. Fassmer & Co in Berne konstruiert.

Zur Ausstattung gehört ein Bugstrahlruder, ein Drehbarer, funktionsfähiger Löschmonitor (noch in Bau), Beleuchtung und ein Soundmodul.
Das Soundmodul hat folgende Funktionen:  An/Abstellgeräusch der Motoren, Drehzahlabhängiges Motorgeräusch, Blitzlichtausgang, Nebelhorn, Martinshorn und Schiffsglocke.
 

Technische Daten:

Länge ü.a. ca. 1000 mm

Breite ca. 285 mm

Tiefgang 75 mm

Gesamthöhe ca. 470 mm

Leergewicht ca. 2,3 kg

Gesamtverdrängung ca. 5 kg

Antrieb 2xSpeed 700 Turbo 9,6V an einem 3S Lipo mit 3700mah

Maßstab 1:20

 



Zugriffe: 3744