Schnellboot "Wiesel"

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 27. Oktober 2015

Schnellboot "Wiesel" (P6093)

 Modellbaukasten der Firma Graupner

Die Zobel-Klasse (amtlich: Klasse 142) war die letzte deutsche Entwicklung im Torpedoschnellbootbau. Nach einer Umrüstung von 1970 bis 1972 auf drahtgelenkte Torpedos wurden die Boote als Klasse 142 mod. bezeichnet. Die zehn deutschen Einheiten wurden von der Lürssen-Werft in Bremen und der Kröger-Werft in Schacht-Audorf gebaut und waren von 1961 bis 1984 im Dienst.

Während des Kalten Krieges war es Aufgabe der Boote, die Ostseezugänge zu sperren und die Küsten gegen Landungskräfte zu schützen. Die Boote der Zobel-Klasse bildeten das 7. Schnellbootgeschwader und waren die meiste Zeit in Kiel beheimatet.

 

 

Originaldaten

Modelldaten

Hersteller - Werft

Lürssen, Bremen Vegesack

 

Schiffstyp

Schnellboot der Zobel Klasse (Klasse 142)

Stapellauf

14.03.1961

 

Länge

42,5 m

1070 mm

Breite

7 m

175 mm

Tiefgang / Höhe

2,2 m

58 mm

Verdrängung / Gewicht

190 T

5 Kg

Motorisierung

4 * 20 - Zylinder Motoren mit

zusammen 12000 PS

3 E - Motore

 

Geschwindigkeit

42 Kn

 

Maßstab

1:40

Erbauer

Carsten Stöber

 

 

 

 

 

Zugriffe: 3290